Die StreitschlichterInnen

Streitereien auf dem Pausenhof oder im Klassenzimmer gehören zum Alltag jeder Schule.

Seit dem Schuljahr (2010/11) werden deshalb an unserer Schule die StreitschlichterInnen ausgebildet. Dafür setzt sich die gesamte Auschule, Lehrpersonen und Kinder der beiden Sprachgemeinschaften im Rahmen des Projektes „Streitschlichtung“ mit der Thematik auseinander. Wir thematisieren, wie Konflikte entstehen und wie sie auf friedliche und faire Weise gelöst werden können.

Wenn Kinder Ärger mit einem Mitschüler oder einer Mitschülerin haben, können sie sich an einen Streitschlichter, eine Streitschlichterin wenden.

In der Auschule gibt es vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse jeweils zwei StreitschlichterInnen, die sich dieser Aufgabe stellen. Diese Kinder haben gelernt in Konfliktsituationen zu vermitteln.
 
Ein Streitschlichter oder eine Streitschlichterin ist als unparteiischer Dritter bei der Konfliktlösung behilflich, d.h. die Lösung eines Konfliktes wird nicht von den Streitschlichtern vorgegeben, sondern von den beiden Streitenden erarbeitet. Dabei helfen die StreitschlichterInnen den Betroffenen sich über ihre Gefühle und Interessen klar zu werden und sie zum Ausdruck zu bringen. Sie müssen dabei beide Seiten geduldig anhören und die Angelegenheit wird dann ruhig und sachlich beraten. Das gemeinsame Ziel ist es, eine Lösung ohne Verlierer zu finden.
 
Wir sind stolz auf alle SchülerInnen, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen, die bereit sind Zeit während des Unterrichtes zu geben.
 
Wir sind aber auch ebenso stolz auf alle SchülerInnen, welche bereit sind, zu den Streitschlichtern zu gehen, mit ihnen zusammen einen Streit zu lösen.
 
Wir alle möchten uns in unserem Schulhaus wohl fühlen!
 
Das Schulteam der Au
 
 
Dokumente zum Herunterladen:
 
 
Letzte Aktualisierung: 12. Januar 2011